Förderung der Autonomiewahrnehmung von Schüler_innen im Unterricht (FAU)

Ein Lehrkonzept für angehende Lehrkräfte im Rahmen des Praxissemesters für das Fach Biologie

  • Nadine Großmann Universität Bielefeld
  • Stefan Fries Universität Bielefeld
  • Matthias Wilde Universität Bielefeld, Fakultät für Biologie
Schlagworte: Autonomie, Motivation, Selbstbestimmungstheorie, Lehrerbildung, Lehrkonzept, Praxisphase

Abstract

Die Entwicklung der Motivation von Schüler_innen während  ihrer  schulischen  Laufbahn  wird  in  verschiedenen  Studien  als  abnehmend beschrieben. Um diesem Trend entgegenzuwirken und die Motivation ihrer Schüler_innen  zu  fördern, fehlen  Lehrpersonen  zumeist  didaktisch-methodische  Fertigkeiten.  Die  bereits  evaluierten  Konzepte  zur  Motivationsfö rderung  scheinen ihren Weg  in die Praxis bislang nicht zu finden, wie bspw. die Autonomieförderung im Sinne der Selbstbestimmungstheorie. Um sich dieser Problematik zu widmen, wurde auf Grundlage der Selbstbestimmungstheorie ein  Lehrkonzept  entwickelt  und  evaluiert,  das  Lehramtsstudierenden  die  theoretischen  Erörterungen  und  empirischen  Befunde  zur  Autonomieförderung  zugänglich  machen  und  ihre  professionelle  Entwicklung  im  Bereich  der  Motivationsförderung unterstützen soll. Dieses Lehrkonzept wird im vorliegenden Beitrag fachlich, theoretisch sowie didaktisch-methodisch verortet und exemplarisch dargestellt. Abschließend werden die Ergebnisse der formativen und empirischen Evaluation sowie Erfahrungen bei der Durchführung des Konzeptes berichtet.

Veröffentlicht
2019-04-28
Rubrik
Level 2 Beiträge zu Konzeption und Gestaltung