Archiv

  • Logo der HLZ Herausforderung Lehrer_innenbildung - Ausgabe 1
    Bd. 1 Nr. 1 (2018)

    Durch die Qualitätsoffensive Lehrerbildung und die derzeitige Umgestaltung der Schulen z.B. mit Blick auf Inklusion hat sich die Lehrer_innenbildung an vielen Hochschulstandorten, Zentren für schulpraktische Lehrer_innenbildung (ZfsL) und Fortbildungseinrichtungen in Bewegung gesetzt, um veränderte und teils gänzlich neue Anforderungen zu erfüllen. Damit einhergehend werden neue Lehrkonzepte konzipiert und erprobt und bereits bestehende Lehrangebote überprüft und weiterentwickelt. Die erste Ausgabe der „Herausforderung Lehrer_innenbildung –Zeitschrift zur Konzeption, Gestaltung und Diskussion“ bündelt frei verfügbare Konzepte und Materialien aus der und für die Lehrer_innenbildung in allen Phasen sowie einschlägige theoretische und empirische Arbeiten.

  • Herausforderung Lehrer_innenbildung - Ausgabe 2
    Bd. 2 Nr. 1 (2019)

    Die zweite Ausgabe setzt die Arbeit der „Herausforderung Lehrer_innenbildung –Zeitschrift zur Konzeption, Gestaltung und Diskussion“ fort und bündelt frei verfügbare Konzepte und Materialien aus der und für die Lehrer_innenbildung in allen Phasen sowie einschlägige theoretische und empirische Arbeiten.

    Weitere Beiträge werden im Laufe des Jahres 2019 veröffentlicht.

  • Lehrerinnen- und Lehrerbildung für die inklusive Schule - Fachdidaktische und bildungswissenschaftliche Ansätze
    Bd. 2 Nr. 3 (2019)

    Die aktuell stattfindenden Weiterentwicklungen hin zu einem inklusiven Bildungssystem gehen mit veränderten Professionalisierungsanforderungen für angehende, aber auch für im Schuldienst tätige Lehrkräfte einher. Das vorliegende Themenheft bündelt Konzepte und Materialien zur Gestaltung einer inklusionssensiblen Lehrer_innenbildung und präsentiert ausgewählte theoretische und empirische Beiträge zu fachspezifischen sowie fachübergreifenden Fragen.

  • Professionalisierung durch (Praxis-)Reflexion in der Lehrer_innenbildung?
    Bd. 3 Nr. 2 (2020)

    Die aktuelle wissenschaftliche Debatte über die Bedeutung von Reflexion für Professionalisierungsprozesse (angehender) Lehrpersonen ist durch Ambivalenzen von Positionen und Forschungsbefunden geprägt, die sich mit zunehmender Expansion von Formaten der Praxisreflexion potenzieren. Gleichzeitig differenzieren sich gezielt initiierte Reflexionsformate in den unterschiedlichen Phasen und Fächern der Lehrer_innenbildung fundiert weiter aus. Einblick gebend in diese aktuellen Entwicklungen, Befunde und Diskurstendenzen wirft das Themenheft die Frage nach dem Verhältnis von Reflexion und Professionalisierung in der Lehrer_innenbildung erneut als Frage auf und macht aktuelle lehr- wie beratungsorientierte Reflexionskonzepte, -methoden und -materialien aus Fachdidaktik und Bildungswissenschaft zugänglich. Die Zusammenstellung der professionstheoretisch wie forschungsmethodologisch und -methodisch unterschiedlich akzentuierten Beiträge soll ebenso neue Impulse für multiparadigmatisch zu diskutierende Fragen, Herausforderungen und Möglichkeiten stiften wie Impulse für die Diskussion von Fragen, Herausforderungen und Möglichkeiten geben, die mit jeweils spezifischen forschungsmethodischen Zugangsweisen und professionstheoretischen Verortungen verbunden sind.

  • Themenheft 1 (2018) Studienprojekte im Praxissemester
    Bd. 1 Nr. 2 (2018)

    Das Praxissemester als neues Element der Lehrer_innenbildung hat das Refe­rendariat als erste berufsbiografische Instanz abgelöst. Der Beginn der Berufsso­zialisation von Lehrkräften fällt damit in die vormals über­wiegend fachwissen­schaftlich orien­tierte Ausbildungsphase. Ein Ziel des Praxissemesters besteht darin, das eigene Handeln als angehende Lehrkraft kritisch reflektieren zu lernen. Damit angehende Lehrpersonen nachhaltig eine forschend-reflexive Grundhaltung entwickeln, bedarf es spezifischer Konzepte der an Schulen durchzuführenden Forschungs­pro­jekte im Rahmen des Praxissemesters. Das Themenheft bündelt Beiträge zur Frage, wie und mit welchen fachlichen und fachdidaktischen Gegenständen und Praxen ein Forschen­des Lernen der Studierenden in Form von Studienprojekten gelingen kann.

  • Professionalisierung im Fach: Rekonstruktion von Prozessen forschenden Lernens in der fachdidaktischen Lehramtsausbildung
    Bd. 2 Nr. 2 (2019)

    Ziel des vorliegenden Themenheftes ist es, aktuelle Zugänge zum Forschenden Lernen in den Fachdidaktiken sowie im Bereich „Deutsch als Zweitsprache“ vorzustellen und zu diskutieren. Das Hauptaugenmerk der Beiträge richtet sich auf eine theoriegeleitete Rekonstruktion von Zusammenhängen zwischen fachdidaktischen Wissensformen und anzubahnenden Prozessen der Professionalitätsentwicklung während solcher Praxisphasen im Studium, denen ein Konzept Forschenden Lernens zugrunde liegt. Der analytische Schwerpunkt liegt auf dem Versuch, Prozesse von Professionalitätsentwicklung im Rahmen von Praxisphasen theoriegeleitet zu verstehen und nach Möglichkeit fächerspezifisch auszudifferenzieren. 

  • Herausforderung Lehrer_innenbildung - Ausgabe 3
    Bd. 3 Nr. 1 (2020)

    Die dritte Ausgabe setzt die Arbeit der „Herausforderung Lehrer_innenbildung –Zeitschrift zur Konzeption, Gestaltung und Diskussion“ fort und bündelt frei verfügbare Konzepte und Materialien aus der und für die Lehrer_innenbildung in allen Phasen sowie einschlägige theoretische und empirische Arbeiten.

    Weitere Beiträge werden im Laufe des Jahres 2020 veröffentlicht.