Motivierende Lernzugänge als Ausgangspunkt der Professionalisierung angehender Lehrerinnen und Lehrer

Ein Blick auf kompetenzorientiertes, ästhetisches und biographisches Lernen im Lehramtsstudium

Autor/innen

  • Carina Caruso Universität Paderborn
  • Christine Adammek Universität Münster
  • Sabrina Bonanati Universität Paderborn
  • Sybille Wiescholek Universität Paderborn

DOI:

https://doi.org/10.4119/hlz-2540

Schlagworte:

ästhetische Forschung, Biographiearbeit, Praxissemester, Professionalisie-rung, selbstreguliertes Lernen, Motivation

Abstract

Im Artikel werden drei verschiedene Lernzugänge (kompetenzorientiertes, Ästhetisches und biographisches Lernen) vorgestellt und aus theoretischer Perspektive deren motivierender Gehalt für selbstreguliertes Lernen in Praxisphasen des Lehramtsstudiums herausgearbeitet. Als theoretische Grundlage dient die Selbstbestimmungstheorie als zentrale motivationale Theorie zur Erklärung selbstbestimmten Handelns.

Downloads

Veröffentlicht

2020-01-15

Ausgabe

Rubrik

Theoretische Beiträge zu Grundlagen, Rahmenbedingungen und Herausforderungen