Zum Kulturbegriff und Verständnis Kultureller Bildung von Studierenden im Grundschullehramt

Seminareinheit in Veranstaltungen der sprachlichen Grundbildung und der Bildungswissenschaft

Autor/innen

  • Corinna Massek Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
  • Petra Josting Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
  • Susanne Miller Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft

DOI:

https://doi.org/10.11576/hlz-3420

Schlagworte:

Kulturelle Bildung, Fotodokumentation, World-Café, Kultur im Alltag, Verständnis von kultureller Bildung

Abstract

Vor dem Hintergrund von Globalisierungsprozessen und einem damit verbundenen gesellschaftlichen Wandel gewinnt kulturelle Bildung für den Erwerb von fächerübergreifenden Schlüsselkompetenzen zunehmend an Bedeutung. Dabei weist der Lernort Schule im Hinblick auf die kulturelle Teilhabe von Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten sozialen Lagen besonderes Po-tenzial auf. Um kulturelle Bildung in der Schule erfolgreich zu implementieren, müssen Lehrer*innen über entsprechendes Wissen verfügen. Dass sich bislang nur in wenigen Konzepten der Lehrer*innenbildung eine thematische Verankerung von Aspekten kultureller Bildung feststellen lässt, wird mit dem vorliegenden Beitrag aufgegriffen. Es wird eine Seminareinheit zur Einführung in das Thema kulturelle Bildung aus zwei Masterseminaren der sprachlichen Grundbildung sowie einem bildungswissenschaftlichen Seminar vorgestellt. Teil dieser Seminareinheit sind zwei Arbeitsaufträge, die mithilfe einer Fotodokumentation und einer Grup-penarbeit (World-Café) mit anschließender Postergestaltung das Verständnis der Lehramtsstudierenden von Kultur und kultureller Bildung thematisieren.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Downloads

Veröffentlicht

2021-04-14

Ausgabe

Rubrik

Level 1 Beiträge zu Konzeption und Gestaltung