Das Modell der Didaktischen Rekonstruktion in der Ausbildung von Geographielehrkräften

Ein Lehr- und Lernangebot zur vertieften Auseinandersetzung mit Unterrichtsplanung und -reflexion

Autor/innen

  • Sibylle Reinfried Pädagogische Hochschule Luzern

DOI:

https://doi.org/10.11576/hlz-4199

Schlagworte:

Modell der Didaktischen Rekonstruktion, Lehrpersonenausbildung, Seminarkonzept, Geographiedidaktik

Abstract

Dieser Beitrag ist ein Werkstattbericht über ein Seminar in der Fachdidaktik Geographie für Lehramtsstudierende für die Sekundarstufe I an Pädagogischen Hochschulen. Mit dem Seminar sollte ein professioneller Reflexionsrahmen geschaffen werden, in dem das Modell der Didaktischen Rekonstruktion (Kattmann, Duit, Gropengießer & Komorek, 1997) in seinen Bezügen zur Unterrichtspraxis diskutiert wird. Die Lernziele des Seminars bestanden darin, das Modell als Forschungs- und Entwicklungsrahmen für Unterricht kennenzulernen, sich vertieft mit dem Modell auseinanderzusetzen und Leitideen und Strategien für lernförderliche Lehr-Lernangebote für das Fach Geographie zu entwickeln. Im Beitrag werden das Konzept des Seminars sowie ein Unterrichtsvorschlag, der auf der Basis des Modells im Seminar entwickelt wurde, vorgestellt. Es wird diskutiert, welche Lernfortschritte die Studierenden im Seminar erzielen konnten und mit welchen Lernschwierigkeiten sie zu kämpfen hatten.

Downloads

Veröffentlicht

2021-02-26