Rassismuskritische Perspektiven für die Lehrkräftebildung

Autor/innen

  • Alena Beck Leibniz Universität Hannover
  • Prof. Dr. Marc Thielen Leibniz Universität Hannover
  • Niklas-Max Thönneßen Leibniz Universität Hannover

DOI:

https://doi.org/10.11576/hlz-6649

Schlagworte:

Rassismus, race, Rassismuskritik, Lehrkräftebildung, Bildungsungleichheit

Abstract

Rassismus als gesellschaftliches Machtverhältnis ist in allen Bereichen des alltäglichen Zusammenlebens eingeschrieben und wirksam. Auch Bildungsinstitutionen wie die Universität und Schule wirken in diesem Verständnis als machtvolle Orte der (Re-)Produktion von rassismusrelevanten Differenz- und Ungleichheitsverhältnissen. Um diesen kritisch-reflexiv entgegenwirken und präventiv begegnen zu können, bedarf es einer strukturell verankerten, disziplinübergreifenden rassismuskritischen Sensibilisierung von (angehenden) Lehrkräften im Zuge ihrer Professionalisierung. Wenngleich rassismuskritische Perspektiven in den Sozial-, Bildungs- und Erziehungswissenschaften sowie in einzelnen Fachdidaktiken mittlerweile Berücksichtigung finden, steht eine Implementierung rassismuskritischer Bildungsarbeit als Querschnittsaufgabe in der Lehrkräftebildung bislang noch aus.
An der Leibniz Universität Hannover wurden im Kontext einer heterogenitätssensiblen reflexiven Lehrkräftebildung im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ (QLB) verschiedene Differenzlinien theoretisch erarbeitet und entlang des Leitbilds der Reflexiven Handlungsfähigkeit Ziele für die inklusive Lehrkräftebildung konkretisiert. Daran anknüpfend diskutieren wir in diesem Beitrag die Herstellung rassismusrelevanter Differenzen im Kontext von schulischen Exklusionsprozessen und daraus resultierende rassismuskritische Perspektiven für die Lehrkräftebildung. Dafür werden infolge einer einleitenden Einordnung der Begriffe „Rasse“ und race im Kontext von Rassismuskritik (Kap. 2) sowie der theoretischen Einführung in das Verständnis von Rassismus als gesellschaftliches Machtverhältnis (Kap. 3), die schulische Relevanz von Rassismuskritik multiperspektivisch skizziert (Kap. 4) sowie konkrete Ansätze und Ziele für eine rassismuskritische Lehrkräftebildung (Kap. 5) formuliert.

Downloads

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    742
  • Beitrag
    506
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2023-11-14

Zitationsvorschlag

Beck, A., Thielen, M., & Thönneßen, N.-M. (2023). Rassismuskritische Perspektiven für die Lehrkräftebildung. HLZ – Herausforderung Lehrer*innenbildung, 6(1). https://doi.org/10.11576/hlz-6649

Ausgabe

Rubrik

Theoretische Beiträge zu Grundlagen, Rahmenbedingungen und Herausforderungen