Professionalisierung von angehenden Lehrkräften im Kontext Heterogenität unter Verwendung digitaler Lerneinheiten

  • Katja Adl-Amini Goethe-Universität Frankfurt
  • Martina Hehn-Oldiges Goethe-Universität Frankfurt
  • Nadine Weber Goethe-Universität Frankfurt
  • Nicola Meschede Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Charlotte Dignath Goethe-Universität Frankfurt
  • Caroline Burgwald Goethe-Universität Frankfurt
  • Irene Corvacho del Toro Goethe-Universität Frankfurt
  • Ilonca Hardy Goethe-Universität Frankfurt
Schlagworte: Inklusionssensible Lehrer_innenbildung eLearning, Umgang mit Heterogenität, phasenübergreifende Lehrer_innenbildung, eLearning, Inklusionssensible Lehrer_innenbildung

Abstract

In diesem Beitrag wird ein hochschuldidaktisches Konzept zur Förderung des reflektierten Umgangs mit Heterogenität im schulischen Kontext unter Verwendung digitaler Lerneinheiten vorgestellt. Im Projekt „Level – Lehrkräftebildung vernetzt entwickeln“ (Qualitätsoffensive Lehrerbildung BMBF, Goethe-Universität Frankfurt) wurden in den Bildungswissenschaften digitale Lerneinheiten zu den Heterogenitätsdimensionen „Geschlecht“, „kultureller Hintergrund“, „sozio-ökonomischer Hintergrund“, „kognitiv-motivationale Lernvor-aussetzungen“ und „Behinderung“ konzipiert und in der universitären Lehre erprobt. Die Auswahl der erstellten Lerneinheiten begründet sich auf Ergebnissen der PISA-Studien sowie der UN-Behindertenrechtskonvention. Die Lerneinheiten werden in Blended-Learning-Szenarien eingesetzt und zielen auf den Aufbau von Fachwissen und professionellen Überzeugungen sowie Reflexivität. Auf der Grundlage individuellen Vorwissens werden von den Lernenden (videobasierte) Aufgaben bearbeitet, die der Perspektivübernahme und Selbstreflexion im Hinblick auf Kategorisierungen dienen und die Bearbeitung fachwissenschaftlicher Texte und aktueller Studien beinhalten. Arbeitsergebnisse können digital im Peer-Feedback bearbeitet sowie mit einem digitalen Portfolio verbunden werden. Das Onlineformat ermöglicht die fächer- und phasenübergreifende Nutzung durch Dozierende sowie Ausbilder_innen an Studienseminaren. Zusätzlich zu den fünf Lerneinheiten wurden eine einführende Version für Studierende und eine erweiterte Version für Lehrende erstellt, die einen Einblick in Aufbau und Struktur des Formats gibt und als „pädagogischer Doppeldecker“ konzipiert ist. Die formative Evaluation mit Lehramtsstudierenden und Ausbilder_innen ergab positive Ergebnisse hinsichtlich der Einsetzbarkeit der Lerneinheiten in der Lehramtsausbildung.

Veröffentlicht
2019-11-18